wapfeketeerdoFeketeerdö

Geschichte

Die seit dem Mittelalter bewohnte Siedlung liegt in einem sumpfigen Gebiet. Dadurch konnte sie den tartarischen und türkischen Angriffen stets entgehen.
Erst im 20. Jhdt. wurde eine Brücke gebaut, welche als “Tor” der Gemeinde eine große Rolle spielt.

Sehenswertes

Vor allem die kath. Kirche und die Eichen (diese wurden zu Ehren der sieben Stammesfürsten gepflanzt) sind sehenswert.

Sonstiges

Vor Die außergewöhnlich schöne Flora ist allemal einen Blick wert. Die natürliche Umgebung bietet ihren Besuchern Entspannung und Erholung.

Feketeerdö