wappenGödöllö

Allgemeines

Hier findet sich eines der herausragendsten Barockensembles des 18. Jhdts. von Ungarn - das Schloss Grassalkovich. Es umfasst (mit Nebengebäuden) etwa 17.000 Quadratmeter und einen 29 Hektar großen Park.

Das Schloss wurde vom Grafen Antal Grassalkovich um 1830 erbaut. Ab 1867 war es die Erholungsresidenz des österr. Kaiser und ungarischen Königspaares (Franz Joseph I. und Elisabeth). Seit 1944 gibt es eine gemeinnützige Gesellschaft, welche sich für die weitere Rettung und Erneuerung einsetzt. Dieser ist es auch zu verdanken, dass 1996 das Schlossmuseum seine Pforten öffnen konnte. Hier kann man neun Säle des zentralen Flügels, den Prunksaal und einen Teil des königlichen Wohntraktes besichtigen.

In regelmäßigen Abständen finden diverse kulturelle Veranstaltungen und Konzerte statt. Weiters gibt es jeden Sommer das Springreiten und Gedenkprogramme für den Erbauer des Schlosses.

Gödöllö1 Gödöllö2 Gödöllö3