wappenTata

Allgemeines

Tata ist ein beliebter Ausflugsort und liegt etwa 7 km von Budapest entfernt. Schon seit dem Mittelalter beherrscht eine Burg das Stadtbild. Diese wurde zerstört und auf den Ruinen ließ König Sigismund Anfang des 15. Jhdts. eine neue Burg errichten. Durch den See im Norden und durch einen Wassergraben wurde diese gut geschützt.
Unter König Matthias wurde diese in einen Renaissance-Palast umgebaut. Nach dem Tod des Königs ging die Bedeutung von Tata weitgehend verloren.

Bei den Türkenfeldzügen wurde die Burg mehrmals besetzt und auch niedergebrannt. Für einen besseren Schutz wurden italienische Kasematten und Burgmauern errichtet. Trotzdem ist in Dokumenten aus dem 17. Jhdt. nur noch von Ruinen die Rede. Im Jahre 1727 wurde sie in diesem Zustand vom damaligen Landesrichter Esterházy erworben. 1890 wurde der noch erhaltene Flügel im neugotischen Stil umgebaut.

Heute dient die Burg als Museum. Es gibt Ausstellungen, welche die Entwicklung des Ortes vom Altertum bis über das Mittelalter zeigten.

Tata1 Tata2 Tata3